Magazin für Musik, Video, Print & CD-Produktion, Werbung & Design http://agent-media.de/Magazin/index.php Nachrichten für Profis und Interessierte der Bereiche Musik-, Video-, Print - & CD / DVD Herstellung, Werbung & Design. Bereitgestellt von agent-media.de, Angebots- & Auftragsbörse für die Medienbranche. agent-media de php-controls http://agent-media.de/Images/Logo-2.png Magazin für Musik, Video, Print & CD-Produktion, Werbung & Design http://agent-media.de/Magazin/index.php Junge Amerikaner schauen TV nur noch nebenbei http://agent-media.de/Magazin/Junge-Amerikaner-schauen-TV-nur-noch-nebenbei-2911 Kurier zitierte Zahlen aus den USA zeigen, wie weit das Phänomen des "Second Screen" bereits fortgeschritten ist.

Laut Deloitte-Umfrage schauen 99 Prozent der US-Amerikaner unter 30 Jahren Fernsehen nebenbei, während sie eigentlich etwas anderes tun. Vor allem wurden dabei Tätigkeiten angeführt, die man online erledigt, wie chatten, soziales netzwerken oder websurfen.

Auch der Siegeszug von Netflix & Co. zeigt, dass dem linearen Fernsehen einiges an Konkurrenz ins Haus steht. Jeder zweite Amerikaner hat bereits einen Video-Streaming-Vertrag abgeschlossen. Bei den Menschen bis zum Alter von 30 Jahren haben 90 Prozent schon mindestens einmal fünf Folgen oder sechs Stunden einer Serie am Stück per Stream angeschaut, zwei von fünf tun dies sogar regelmäßig.]]>
Fri, 24 Mar 2017 09:14:26 +0100
Kaum Web-Konkurrenz für US-Kabelnetze - vorerst! http://agent-media.de/Magazin/Kaum-Web-Konkurrenz-fuer-US-Kabelnetze-vorerst-2910 heise.de. FilmOn bietet Fernsehsender über das Internet an und wollte dafür die gleichen Gebühren bezahlen wie Kabelbetreiber. Grundlage für diesen vergleichsweise niedrigen Tarif ist der Paragraph 111 im amerikanischen Urheberrechtsgesetz. Er ist allerdings schon über 40 Jahre alt und umfasst Provider, die mit Hilfe von "Drähten, Funk, Kabel und weiteren Kommunikationskanälen" Programme übertragen.

Das Gericht erkannte an, dass das Gesetz nicht klar formuliert ist. Es konnte daher keine eindeutige Entscheidung für oder wider die Einstufung FilmOns als Kabelnetzanbieter im rechtlichen Sinne fällen. Die Richter schlossen sich aber einfach der Ansicht des Copyright Office an, welches Firmen wie FilmOn eben nicht für den herabgesetzten Lizenztarif berechtigt sah. Es ist eine in der US-Rechtssprechung übliche Vorgehensweise, sich im Zweifel der Meinung der zuständigen Regierungsbehörde anzuschließen.

Für den amerikanischen Verbraucher ist die somit in zweiter Instanz bestätigte Gesetzesinterpretation eine schlechte Nachricht. FilmOn hätte dank der moderaten Abgaben deutlich günstigere Angebotspakete schnüren können als es bei den etablierten Betreibern üblich ist.]]>
Thu, 23 Mar 2017 10:04:20 +0100
USA: Buchhandel im Januar-Tief http://agent-media.de/Magazin/USA-Buchhandel-im-Januar-Tief-2909 Börsenblatt des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels berichtet, hat der Buchhandel in den Vereinigten Staaten im Januar etwa 1,5 Milliarden Dollar Umsatz erzielt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Minus von 3,7 Prozent. Damit verhält sich der Buchmarkt gegenläufig zum kumulierten Einzelhandel ausschließlich Kfz und zugehörigen Teilen.

2016 war die Entwicklung noch positiv und die stationären Points of Sale konnten 11,98 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Dies waren 2,5 Prozent mehr als 2015. Dies entsprach dem Trend im Einzelhandel (ohne Autoindustrie) insgesamt , der um 2,6 Prozent auf 3.716 Milliarden EUR zulegen konnte.]]>
Mon, 20 Mar 2017 14:51:36 +0100
Chance the Rapper twittert seinen Apple-Streaming-Deal http://agent-media.de/Magazin/Chance-the-Rapper-twittert-seinen-Apple-Streaming-Deal-2908 Twitter veröffentlichte der als Chancelor Jonathan Bennett geborene Künstler Details der Abmachungen mit dem IT-Konzern aus Cupertino.

Demnah erhielt Chance ein halbe Millionen Dollar dafür, dass sein aktuelles Album "Coloring Book" für zwei Wochen nur auf Apple Music zu hören war. Desweiteren wurden Werbemaßnahmen für das Werk organisiert.

Apple erhofft sich von solchen Maßnahmen neue Kunden. Wer nicht warten konnte, musste sich eben bei Apple Music registrieren. Für Chance-Fans mit Geduld gab es "Coloring Book" allerdings 14 Tage später kostenlos beziehungsweise werbefinanziert auf Soundcloud.]]>
Mon, 20 Mar 2017 12:13:57 +0100
Bowie-Briefmarken fallen vom Himmel http://agent-media.de/Magazin/Bowie-Briefmarken-fallen-vom-Himmel-2907
Doch damit nicht genug, hat sich die Royal Mail noch ein ganz besonderes Gewinnspiel ausgedacht. 52 Briefmarken wurden mit Hilfe eines Wetterballons an den Rand des Weltalls transportiert. Wer am besten rät, wo der Ballon wieder auf Erde prallt, gewinnt die begehrten Postwertzeichen.

Mit der Aktion "Stamps To Earth" soll den 52 aktiven Jahren des Musikers gehuldigt werden. Außerdem spielt man auf den Film "The Man Who Fell to Earth" an, mit dem Bowie 1976 sein Image des eigenartigen Rockstars weiter pflegen und ausdifferenzieren konnte.]]>
Fri, 17 Mar 2017 08:01:48 +0100
Zeitung bleibt wichtige Werbeplattform http://agent-media.de/Magazin/Zeitung-bleibt-wichtige-Werbeplattform-2906 BDZV). Auch bei den 14-29jährigen greifen kaum unterdurchschnittlich drei von vier Bundesbürgern auf gedruckte oder im Internet verfügbare Zeitungsangebote zu.

Für die Werbebranche ist die ebenfalls weiterhin relevant. 81 Prozent aller Umfrageteilnehmer empfinden die Reklameanzeigen in der Zeitung als zuverlässig und glaubwürdig. Ebensoviele halten Läden, die Zeitungswerbung schalten, für seriös.

Einkaufsbroschüren mit aktuellen Angebote werden bei drei von vier Lesern (74%) aufbewahrt oder sogar mit ins Geschäft genommen. 42 Prozent beziehen ihre Informationen zu Schnäppchen und Preisaktionen hauptsächlich aus den Anzeigen in der Tageszeitung.]]>
Thu, 16 Mar 2017 09:23:30 +0100
Disney macht Kino für Hör- und Sehbehinderte http://agent-media.de/Magazin/Disney-macht-Kino-fuer-Hoer-und-Sehbehinderte-2905
Wie Blickpunkt:Film berichtet, soll diese Barrierefreiheit nun bei allen Disney-Neuerscheinungen zum Standard werden. Die Kinofans erhalten entsprechende Gerätschaften an der Kinokasse oder können mit den Apps Greta und Starks ihr Sinnesdefizit ausgleichen.

Auch die morgen in Deutschlands Kinos kommende Realverfilmung von "Die Schöne und das Biest" ist mit Untertiteln und hörbaren Deskriptionen ausgestattet. In einer Pressemeldung zum Kinostart des Streifens mit Emma Watson merkte Disney an, dass man für die Technik von immer mehr Menschen positives Feedback erhalte.]]>
Wed, 15 Mar 2017 22:09:41 +0100
Record Store Day: Raritäten von David Bowie http://agent-media.de/Magazin/Record-Store-Day-Raritaeten-von-David-Bowie-2904 Musikexpress berichtet. Der Record Store Day wird am 22. April die Plattenläden mit Live-Acts und Leben füllen.

"Cracked Actor" ist eine Albenversion eines Bowie-Konzertes, das der Brite 1974 in Los Angeles als Teil seiner Philly Dogs Tour gegeben hat. Die Stücke des bereits ine einer gleichnamigen BBC-Dokumentation aufbereiteten Auftritts verteilen sich auf fünf Seiten dreier Schallplatten. Die übrige sechste Seite ziert ein eingravierter Bowie-Schriftzug.

Desweiteren erscheint ein Album namens "Bowpromo", auf dem unbekannte Varianten von "Oh You Pretty Things", "Eight Line Poem", "Kooks", "It Ain't Easy", "Queen Bitch" und "Quicksand Bombers" inklusive Andy Warhol Intro zu hören sind.]]>
Tue, 14 Mar 2017 09:22:48 +0100
RTL und ProSiebenSat.1 legen zu http://agent-media.de/Magazin/RTL-und-ProSiebenSat.1-legen-zu-2903
ProSiebenSat.1 erzielte 2016 laut Internetworld 3,8 Milliarden EUR Umsatz, 17 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Gewinn ging um zehn Prozent auf 513 Millionen EUR in die Höhe. Das Unternehmen hat kräftig in Beteiligungen an Internet- und Partnerportalen sowie Online-Shops investiert und konnte die Anteile vielfach mit wertvoller TV-Werbezeit bezahlen. So verdient man heute unter anderem bei ElitePartner, Verivox und Parship mit.

RTL fuhr eine etwas andere Strategie und erzielte im zurückliegenden Fiskaljahr 6,24 Milliarden EUR Umsatz (+3,4%) bei einem EBITDA von 1,2 Milliarden EUR (+3,3%). Allerdings drückten hohe Steuerbelastungen das Nettoergebnis um 5,4 Prozent auf 816 Millionen EUR. Dennoch lief das Geschäft gut, und auch RTL hat im Web ordentlich Fuß gefasst. Bereits 10,7 Prozent der Einnahmen stammen aus Quellen wie Internetreklame oder Video On Demand, berichtet die Kölnische Rundschau.]]>
Fri, 10 Mar 2017 15:22:47 +0100
Jeder achte deutsche Webuser zahlt für Streaming http://agent-media.de/Magazin/Jeder-achte-deutsche-Webuser-zahlt-fuer-Streaming-2902
Von den Streaming-Fans wiederum zahlt mehr als jeder Vierte (27 Prozent) für einen der Musik-Dienstleister. Insgesamt öffnen also schon 12 Prozent der jugendlichen und erwachsenen deutschen Internetnutzer für Musikstreamer ihre Portemonnaies. Dies hat eine aktuelle Umfrage von Bitkom Research unter 823 Websurfern ab 14 Jahren ergeben.

Besonders junge Menschen zwischen 14 und 29 Jahren lauschen gerne den Online-Klängen, 61 Prozent in dieser Altersklasse nutzen Musikstreaming. Bei den 30-49jährigen sowie den 50-64jährigen unterscheidet sich der Anteil mit je 40 Prozent überraschenderweise nicht. In der Gruppe 65+ greift immerhin noch jeder Vierte  (24%) mit Online-Anschluss auf einen der webbasierten Musikservices zurück.]]>
Fri, 10 Mar 2017 14:30:04 +0100