Magazin für Musik, Video, Print & CD-Produktion, Werbung & Design http://agent-media.de/Magazin/index.php Nachrichten für Profis und Interessierte der Bereiche Musik-, Video-, Print - & CD / DVD Herstellung, Werbung & Design. Bereitgestellt von agent-media.de, Angebots- & Auftragsbörse für die Medienbranche. agent-media de php-controls http://agent-media.de/Images/Logo-2.png Magazin für Musik, Video, Print & CD-Produktion, Werbung & Design http://agent-media.de/Magazin/index.php Weiterer Prozess um Makaken-Selfies http://agent-media.de/Magazin/Weiterer-Prozess-um-Makaken-Selfies-2794
Geklagt hatte zunächst die deutsche Primatenexpertin Antje Engelhardt zusammen mit Peta. In erster Instanz war bereits entschieden worden, dass das Tier nicht klageberechtigt sei. Daher könne Engelhardt auch nicht als Stellvertreterin agieren, was bei Menschen im amerikanischen Strafrecht durchaus möglich ist.

Peta berief nun die nächste Instanz, Engelhardt ist allerdings nicht mehr an dem Prozess beteiligt. Der Beklagte fordert in seinem Schreiben an das Gericht die Erstattung seiner Anwaltskosten. Seine Einschätzung, den Tierrechtlern gehe es nur um mediale Aufmerksamkeit und damit mehr Spenden, ist nachzuvollziehen. Der Schuss kann natürlich auch nach hinten losgehen. Beim einen oder anderen Peta-Gönner könnten durchaus Zweifel an der Seriösität der Organisation aufkommen.]]>
Fri, 26 Aug 2016 11:21:06 +0200
Kohl-Klage: Gericht sieht Altkanzler im Recht http://agent-media.de/Magazin/Kohl-Klage-Gericht-sieht-Altkanzler-im-Recht-2793
In welchem Umfang die Beklagten in die Tasche greifen müssen, ist aber noch völlig offen. Die Klägerseite sieht einen Betrag von fünf Millionen EUR für angebracht. Belangt werden sollen neben dem Autor und geschassten Kohl-Ghostwriter Heribert Schwan auch der Co-Autor Tilmann Jens und die für die Publikation verantwortliche Verlagsgruppe Random  House.

Kohl hatte wegen des unerlaubten Gebrauchs einiger Tonband-Passagen zunächst auf einen Vertriebsstopp geklagt. Damit konnte sich der Ex-Politiker auch durchsetzen. Im aktuellen Prozess in der Domstadt sollen die Ausgleichszahlungen festgelegt werden.]]>
Fri, 26 Aug 2016 10:53:33 +0200
TV Spielfilm will Live-App bekannter machen http://agent-media.de/Magazin/TV-Spielfilm-will-Live-App-bekannter-machen-2792
Das Angebot enthält in einer werbefinanzierten Variante über 50, im Premium-Abo für 9,99 EUR monatlich sogar mehr als 70 frei empfangbare Sender. Dazu gibt es natürlich die redaktionellen Beiträge zu den Sendungen sowie Zugriff auf Mediatheken. "TV Spielfilm Live" steht somit in Konkurrenz zum am Markt etablierten Dienstleister Zatoo.

Sonderlich bekannt ist der Service bislang noch nicht. Laut Pressemitteilung von meedia soll sich das nun ändern. Ein sechsstelliger Brutto-Etat, der bei der Agentur Fluent angelegt wurde, soll helfen, die Live-App per Online-, Print- und TV-Werbung bekannter zu machen.]]>
Fri, 26 Aug 2016 10:28:28 +0200
Consumer Electronics mit leichtem Umsatzrückgang http://agent-media.de/Magazin/Consumer-Electronics-mit-leichtem-Umsatzrueckgang-2791 CEMIX) hervor.

Schlecht liefen die meisten IT-Produkte. Die Einnamen aus dem Smartphonegeschäft sanken um 1,0 Prozent, im Analysezeitraum betrug der Umsatz 4,322 Milliarden EUR. Tablets verloren noch deutlicher um 11,3 Prozent auf 668 Millionen EUR. Notebooks (-5,7%, 1,362 Mio. EUR) und Desktop PCs (-20,3%, 310 Mio. EUR) waren ebenfalls nicht mehr so gefragt. Ein deutliches Plus gab es bei den aufkommenden Wearables. Smart-Watches, -Glasses, Fitness-Tracker und ähnliche Gadgets steigerten ihr Umsatzvolumen um 143,2% auf 190 Millionen EUR.

Angesichts der Fußball-WM nicht verwunderlich ist der Zuwachs bei den Erlösen aus dem Verkauf von TV-Geräten. Hier kamen 1,907 Milliarden EUR zusammen, ein Plus von 4,1 Prozent. Auch Projektoren standen offenbar vermehrt auf den Einkaufszetteln der Fußballfans, hier stieg der Umsatz um 34 Prozent auf allerdings noch überschaubare 52 Millionen EUR.]]>
Mon, 22 Aug 2016 22:59:32 +0200
DAZN: Streamer mit interessantem Sportprogramm http://agent-media.de/Magazin/DAZN-Streamer-mit-interessantem-Sportprogramm-2790 DAZN streamt ab sofort Sport-Events in kostenpflichtigen Abonnements. Das Portal wird von der britischen Perform Group betrieben, die auch für Spox.com verantwortlich ist.

Als "Netflix des Sports" bietet DAZN nach einem kostenfreien Probemonat für 9,99 EUR/Monat unter anderem ein attraktives Fußballangebot. Zu sehen gibt es die Partien der obersten Ligen aus Spanien, Italien und Frankreich. Aus der englischen Premier League gibt es ebenfalls einige Matches zu sehen.

Weitere Inhalte kommen aus der NFL, der NBA und der Handball Bundesliga. Darüber hinaus sind Tennis und Dart bei DAZN im Portfolio.]]>
Fri, 19 Aug 2016 09:35:12 +0200
Nur 14 Prozent hören Podcasts http://agent-media.de/Magazin/Nur-14-Prozent-hoeren-Podcasts-2789 Bitkom ermittelt hat, werden Podcasts in Deutschland von jedem siebten Deutschen ab 14 Jahren konsumiert. Es zeigt sich eine etwas überraschende  Alterskurve. Im Alter zwischen 14 und 29 lädt sich jeder vierte (25%) die serienweise angebotenen Audioinhalte wenigstens gelegentlich aus dem Netz. Zwischen 30 und 49 sind es 14 Prozent, bei den 50 bis 64jährigen aber wieder 16 Prozent. Noch ältere Semester wurden in der Bitkom-Statistik nicht explizit ausgewiesen, müssen aber eine wieder geringere Nutzung aufweisen.

Schaut man auf die Podcast-Charts zum Beispiel beim Sammelanbieter podcast.de, wird klar dass es zumeist Radiosender sind, deren Hörspiele, Vorlesungen, Wissens- oder Talkshows kostenlos abonniert werden. Bei Titeln wie "Tatort" oder "SWR2 - Wissen" fühlt sich offenbar auch die Generation des "späten Mittelalters" angesprochen.

Auch wenn die Hörserien selbst nach zehn Jahren der Existenz kein absoluter Massenhype geworden sind, so wissen doch viele Menschen mit dem Begriff etwas anzufangen, der sich aus iPod und Broadcast zusamensetzt. 39 Prozent geben an zu wissen, was ein Podcast ist.]]>
Fri, 19 Aug 2016 09:09:17 +0200
Social Networking kommt bei Senioren an http://agent-media.de/Magazin/Social-Networking-kommt-bei-Senioren-an-2788 BITKOM berichtet.

Am höchsten ist die Nutzung bei den 14-29 und 30-49jährigen. In beiden Altersgruppen melden sich vier von fünf Internetnutzern (79%) regelmäßig bei einer der Communities an. Doch auch die älteren Jahrgänge haben den Anschluss an die kommunikativen Plattformen gefunden. Bei den 50-64jährigen netzwerken 52 Prozent, bei den Menschen ab 65 mit WWW-Anschluss immerhin noch 38 Prozent.

Facebook ist bei 55 Prozent der über 1.000 Befragten beliebt, bei YouTube mischen 44 Prozent mit. Twitter (20%) und der Foto- & Videoaustausch per Instagram (19%) liegen annähernd gleichauf. Das ebenfalls grafiklastige Pinterest rufen sechs Prozent gerne auf. Das von Yahoo betriebene Flickr, ein Urgestein der Schnappschuss-Comunities, kommt auf drei Prozent Nennungen.]]>
Tue, 16 Aug 2016 08:38:53 +0200
E-Bookmarkt: Absatz wächst, Umsatz schwindet http://agent-media.de/Magazin/E-Bookmarkt-Absatz-waechst-Umsatz-schwindet-2787
Für eine übermäßig positive Weiterentwicklung des digitalen Literaturformats spricht im Moment wenig. Das E-Book konnte in den ersten sechs Monaten dieses Jahres keine neuen Käuferschichten erobern. Die Zahl derjenigen, die einen digitalen Schmöker erworben haben, ist mit 2,9 Millionen annähernd konstant geblieben. Die E-Book-Konsumenten kauften in den ersten sechs Monaten 2016 im Schnitt 4,9 Exemplare, ein Plus von 2,5 Prozent zur entsprechenden Vorjahresperiode.]]>
Tue, 16 Aug 2016 07:37:32 +0200
Buchmarkt: Umsatzminus im Juli http://agent-media.de/Magazin/Buchmarkt-Umsatzminus-im-Juli-2786
Dabei entwickelten sich alle Warengruppen negativ. Am besten lief noch das Geschäft mit Ratgebern, die "nur" 0,8% Prozent weniger Geld in die Kassen brachten als im Vergleichszeitraum 2015. Die Einnahmen aus dem Verkauf von Reiseliteratur sanken mit 5,9% besonders stark.

Über die ersten sieben Monate kumuliert zeigt sich allerdings ein recht konstantes Buchgeschäft. Hier ergibt sich ein verschmerzbares Umsatzminus von 0,5 Prozent.]]>
Fri, 12 Aug 2016 10:28:28 +0200
Noch ein Gaye-Song geklaut? http://agent-media.de/Magazin/Noch-ein-Gaye-Song-geklaut-2785
Dies sieht zumindest die Erbengemeinschaft von Ed Townsend so. Der 2003 im Alter von 74 Jahren verstorbene, schwarze Musiker hatte den Gaye-Song mitgeschrieben und komponiert. Seine Nachfahren reichten nun Klage gegen Sheeran bei einem New Yorker Gericht ein.

Erst unlängst war ein ähnlicher Kopiervorwurf im Sinne der Kläger entschieden worden. Pharrell Williams und Robin Thicke hatten sich auch bei Gaye bedient und Bestandteile seines Titels "Got To Give It Up" in ihre tumbe Balz-Nummer "Blurred Lines" integriert. Und auch für Sheeran sind Plagiatsvorwürfe nichts neues. Sein Titel "Photograph" weist im Refrain eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Titel "Amazing" des britischen X-Factor-Sieger Matt Cardle auf. Die Urheber klagen daher bereits auf 20 Millionen Pfund.]]>
Fri, 12 Aug 2016 09:40:17 +0200