Magazin für Musik, Video, Print & CD-Produktion, Werbung & Design http://agent-media.de/Magazin/index.php Nachrichten für Profis und Interessierte der Bereiche Musik-, Video-, Print - & CD / DVD Herstellung, Werbung & Design. Bereitgestellt von agent-media.de, Angebots- & Auftragsbörse für die Medienbranche. agent-media de php-controls http://agent-media.de/Images/Logo-2.png Magazin für Musik, Video, Print & CD-Produktion, Werbung & Design http://agent-media.de/Magazin/index.php Linkhaftung: Harter Schlag für Webseitenbetreiber http://agent-media.de/Magazin/Linkhaftung-Harter-Schlag-fuer-Webseitenbetreiber-2854
Im konkreten Fall war eine Seite verlinkt worden, auf der ein Creative Commons-Bild ohne hinreichende Copyright-Hinweise eingebunden war. Dem Betreiber wurde vom LG Hamburg untersagt, die Verknüpfung weiterhin zu setzen, andernfalls droht ein Ordnungsgeld oder sogar Haft.

Die Hürden für eine schuldhafte Handlung wurden im konkreten Fall sehr niedrig angesetzt. Das Gericht war der Ansicht, einem mit Gewinnabsicht handelnden Linksetzer sei zuzumuten, sich über die Rechtmäßigkeit der referenzierten Inhalte Klarheit zu verschaffen. Sollte diese Einschätzung gängige Rechtsauslegung werden, macht diese harte Einschätzung den Web-Alltag derjenigen, die mit ihrem Internetauftritt auch nur ein bisschen Geld verdienen, sehr viel schwieriger.]]>
Fri, 09 Dec 2016 09:28:47 +0100
Urteil: Rundfunkbeitrag auch in gewerblichen Härtefällen rechtens http://agent-media.de/Magazin/Urteil-Rundfunkbeitrag-auch-in-gewerblichen-Haertefaellen-rechtens-2853
Geklagt hatten Netto und Sixt. Während die Discountkette Netto aufgrund von mehr als 4.000 Läden und rund 60.000 Mitarbeitern auf rund 145.000 EUR Abgaben für öffentlich rechtliches Radio und Fernsehen monatlich kommt, bringt es Sixt mit seiner riesigen Flotte sogar auf circa 275.000 EUR pro Monat. Die Unternehmen fühlten sich benachteiligt gegenüber ähnlich großen Betrieben, die mit wenigen Betriebsstätten auskommen.

Da Gericht hatten bei dem bestehenden System aber keine Bedenken. Die Firmen profitieren nach Ansicht der Richter vom öffentlich rechtlichen Sendewesen. Es gebe einen "kommunikativen Nutzen". Sixt hat angekündigt, sich nun an das Bundesverfassungsgericht als oberster deutsche Instanz zu wenden.]]>
Thu, 08 Dec 2016 09:16:51 +0100
YouTube: 1 Milliarde Werbedollar an Musikindustrie http://agent-media.de/Magazin/YouTube-1-Milliarde-Werbedollar-an-Musikindustrie-2852 Firmenblog schreibt.

Kyncl sieht für das Musik Business eine positive Zukunft, in der sich Abo- und Reklameeinnahmen ergänzen. Künftig könne es ähnlich sein wie beim Fernsehen, wo Werbung und Gebühren etwa gleich viel zu den Einnahmen beitragen. Kyncl bezieht sich hier offensichtlich auf die US-TV-Landschaft, in der Kabelsender als Pay-TV betrieben werden.

Die Werbeentwicklung im Internet ist nach Einschätzung des YouTube-Mitarbeiters auch noch immer auf dem aufsteigenden Ast. YouTube wird künftig also dank steigernder Einnahmen wohl noch mehr Zahlungen an Musikfirmen leisten können.]]>
Wed, 07 Dec 2016 08:50:36 +0100
Erstmals mehr als jeder zweite Senior online http://agent-media.de/Magazin/Erstmals-mehr-als-jeder-zweite-Senior-online-2851 Statistischen Bundesamtes wurde festgestellt, dass in Deutschland 55 Prozent der Bürger ab 65 Jahren im Internet unterwegs sind. Letztes Jahr betrug der Prozentsatz noch 49 Prozent. Auch bei den 45-64jährigen gab es nochmal einen deutlichen Sprung von 90 auf 93 Prozent. Bei den 10-44jährigen beträgt die Quote nach wie vor annähernd 100 Prozent. Insgesamt sind fast neun von zehn (87%) in Deutschland lebenden Personen im Web unterwegs.

Besonders durch Smartphones führt kaum noch ein Weg am Internet vorbei. 81 Prozent der Webuser surfen über ihre webfähigen Mobiltelefone. Mit Laptops und Notebooks gehen 69 Prozent, mit stationären PCs 65 Prozent online. Tablets erhielten 53 Prozent Nennungen. Über einen Smart-Fernseher sind 19 Prozent mit dem WWW verbunden, mobile Endgeräte wie E-Reader oder Videokonsolen werden von 17 Prozent online genutzt.]]>
Mon, 05 Dec 2016 13:25:25 +0100
Jeder zwölfte "junge Mann" süchtig nach Videogames http://agent-media.de/Magazin/Jeder-zwoelfte-junge-Mann-suechtig-nach-Videogames-2850 Zeit Online zitierten Forsa-Umfrage unter mehr als 1.500 in Deutschland lebenden Menschen zwischen 12 und 25 Jahren diagnostizierten die Forscher bei acht Prozent der männlichen Probanden Computerspiel-Sucht. Bei den Mädchen und jungen Frauen ist der Anteil mit drei Prozent deutlich niedriger.

Unter den Y-Chromosomträgern gaben sechs Prozent an, "ernsthafte Probleme mit Familie und Freunden" durch ihren Spielkonsum zu haben. 19 Prozent berichten von Streit. 13 Prozent können ihr Gedaddel nicht einschränken, obwohl ihnen dies bereits von anderen ans Herz gelegt wurde. Unter den 15-17jährigen Jungen vernachlässigen nach eigenen Angaben 69 Prozent Verwandte und Freunde, jeder Dritte (34%) lässt schonmal eine Mahlzeit zugunsten des Gamings sausen.]]>
Fri, 02 Dec 2016 09:31:42 +0100
Musikindustrie investiert viel in Talente http://agent-media.de/Magazin/Musikindustrie-investiert-viel-in-Talente-2849
Dass die Industrie ihre Einnahmen zu einem nicht geringen Teil auch wieder in Musiker investiert, wird dabei häufig übersehen. Der Bereich Artists and Repertoire (A&R) verschlang 2015 global 2,8 Milliarden US-Dollar, wie der Branchenverband Musikindustrie auf der Grundlage einer aktuellen IFPI-Analyse berichtet. Für die Vermarktung von Talenten wurden 1,7 Milliarden Dollar ausgegeben. Zusammen macht dies 4,5 Milliarden Dollar, das sind mehr als ein Viertel (27%) der Gesamtumsätze, die durch den Verkauf von Musik-Recordings zusammenkamen.

Die Investitionen in die Zukunft ist im Vergleich zu anderen Branchen sehr hoch. Vergleicht man die in Relation zu den Einnahmen gesetzten A&R-Spendings von 17 Prozent mit dem Bereich "Forschung & Entwicklung" etwa bei Technologie- (15,1%) oder Pharma-Unternehmen (13,3 %), so steht die Musikindustrie ganz oben im Ranking.]]>
Fri, 02 Dec 2016 09:12:51 +0100
Offizielle Buchverkaufsdaten nun mit Amazon http://agent-media.de/Magazin/Offizielle-Buchverkaufsdaten-nun-mit-Amazon-2848 buchreport.

Nutzer des kostenpflichtigen Analysetools MC Metis erhalten durch die Integration des nicht nur in Deutschland größten Online-Buchhändlers verlässlichere Verkaufs- und Umsatzzahlen. Wie bislang speisen zudem 3.700 Points of Sale in Deutschland und weitere 500 im weiteren deutschsprachigen Raum ihre Absätze ein.

Etwas unverständlich ist, dass die beiden bislang getrennt ausgewiesenen Bereiche des klassischen Sortiments und des E-Commerce nun nur noch zusammen dargestellt werden. Dennoch dürften etwa die beliebten von Spiegel ermittelten Buch-Bestsellerlisten, die auf Media Control-Analysen beruhen, nun die Wirklichkeit noch besser widerspiegeln als bisher.]]>
Fri, 02 Dec 2016 08:54:43 +0100
Auch Frankreich will Steuernachzahlungen von Apple http://agent-media.de/Magazin/Auch-Frankreich-will-Steuernachzahlungen-von-Apple-2847 L'Express will der französische Staat von Apple einen Betrag von 400 Millionen EUR eintreiben. Nach Einschätzung der Behörden hat der IT-Riese nicht genügend Steuern bezahlt.

Nach unbestätigten Informationen der französischen Wochenzeitschrift wurden die Jahre 2011 bis 2013 beanstandet. Die Art und Weise, wie Apple France Umsätze für Geräteverkäufe über die irische Apple-Tochter abrechnet, schien den Prüfern offenbar nicht rechtens. Diese Vorgehensweise wird auch in anderen Ländern kritisch gesehen.

Scheinen die Abermillionen an Nachzahlungen in Frankreich auch bereits gigantisch, so droht dem Elektronik-Konzern doch noch größeres Ungemach vom hiesigen Kontinent. Die Vorteile, die Irland Apple für seine Geschäftsstelle auf der grünen Insel gewährt, sind nach Ansicht der EU-Kommission nicht mit dem EU-Recht vereinbar. Es drohen Nachzahlungen von 13 Milliarden Euro, wie Ende August bekannt wurde.]]>
Mon, 28 Nov 2016 13:40:05 +0100
Achtung: Spionage-Headphones sind machbar http://agent-media.de/Magazin/Achtung-Spionage-Headphones-sind-machbar-2846
Ob ein entsprechendes Spionageprogramm im Umlauf ist, ist nicht bekannt. Eine wie beschrieben funktionierende Software namens "Speak(e)ar" wurde aber von Forschern der israelischen Ben-Gurion-Uni vorgestellt, wie golem.de berichtet.

Dass die Technik von Kopfhörern mit ihrer Signalübertragung von elektronischen zu physischen Membran-Schwingungen einem umgekehrten Mikrofon entspricht, ist selbstverständlich nichts Neues. Dass man sich bei aktuellen Audiokarten aber der Kopfhörer-Ausgang auch problemlos zum Audio-Eingang umstellen lässt, ist etwas überraschend. Durch diese Möglichkeit wird der Hardware-Hack erst möglich. Die Forscher empfehlen daher Microsoft, Apple & Co., dieses Feature bereits auf Betriebssystem-Ebene  zu deaktivieren.]]>
Fri, 25 Nov 2016 07:59:43 +0100
Regierung will ermäßigten Steuersatz für Digitallektüre http://agent-media.de/Magazin/Regierung-will-ermaessigten-Steuersatz-fuer-Digitallektuere-2845 buchreport.de.

Der geringere Satz von in Deutschland derzeit sieben Prozent soll demnach auf digitale Bücher, Magazine udnd andere "elektronische Informationsmedien" ausgeweitet werden. Dies ergibt sich laut der vorgelegten Erklärung aus einer "gebotenen Gleichbehandlung" und dem "Neutralitätsgrundsatz.

Mit der niedrigen Umsatzbesteuerung trägt die hiesige Regelung der besonderen kulturellen Bedeutung gedruckter Werke Rechnung. Bisher wird der ermäßigte Satz aber nur auf gedruckte Exemplare angewandt.]]>
Thu, 24 Nov 2016 21:43:53 +0100